883892

iMac bei Karstadt

30.06.1999 | 00:00 Uhr |

Das Einzelhandelsunternehmen Karstadt bietet ab dem 1. Juli 1999 in ausgewählten Kaufhäusern iMacs an. Das gab Apple in einer Pressemitteilung bekannt. Karstadt werde in 22 sogenannten Technik-Kompetenzfilialen neben dem Rechner auch Peripherieprodukte und Software verkaufen. Apple-Chef Peter Dewald verwies auf 1,3 Millionen weltweit verkaufte iMacs, von denen ein Drittel an Computerneulinge mit Interesse an einem einfachen Einstieg ins Internet gegangen seien. "Mit einer stärkeren Präsenz in großen Kaufhäusern erreichen wir besonders diese Zielgruppe noch besser", so Dewald. Den iMac führen folgende Filialen: Berlin Hermannsplatz/Müllerstraße/Schloßstraße/Spandau/Tempelhof/Wilmersdorfer Straße, Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Darmstadt, Dessau, Dresden, Essen/Limbecker Platz, Hamburg, Wandsbek, Leipzig, Ludwigsburg, Magdeburg, Mühlheim, Rhein-Ruhr-Zentrum, München/Haus am Dom, Rosenheim, Stuttgart/Am Bahnhof, Wiesbaden. In einigen Filialen richtet Apple am 2. und 3. Juli Einführungsveranstaltungen aus.

Info: Apple, Internet: www.apple.com/germany

0 Kommentare zu diesem Artikel
883892