926236

iMac rotiert mit iNeck

06.09.2004 | 13:38 Uhr |

Der iMac G5 ist noch nicht einmal bei den deutschen Händler angekommen, da gibt es auch schon die ersten Zubehörtteile.

Eine Halbzoll dicke Aluminiumplatte mit Kugellager ermöglicht es auch den neuen Apple Consumer-Rechner genau wie seinen Vorgänger, um die eigene Achse rotieren zu lassen. Für das 17- und das 20-Zoll-Modell gibt es jeweils extra angepasste Drehscheiben.

Darüber hinaus können auch die neuen Cinema Displays in der 20- und der 23-Zoll-Variante mit dem schwenkbaren Standfuß ausgerüstet werden,

Allerdings verlangt der Hersteller G5Gear für die Alu-Platte mit Drehgelenk auch einen stolzen Preis. 50 Dollar kostet allein die kleinste iNeck-Ausführung für den 17-Zoll iMac G5.

Produkt-Info

0 Kommentare zu diesem Artikel
926236