929229

iMac und iBook werden knapp

29.11.2004 | 14:38 Uhr |

Laut Apple-Insider hat der Mac-Hersteller derzeit Probleme, die Nachfrage nach dem iMac G5 und dem iBook G4 zu befriedigen.

Internen Quellen zufolge sollen die Vorräte der beiden Geräte knapp sein, wenn auch auf unterschiedlichen Niveaus, fünfmal mehr iMacs als iBooks seien derzeit nachgefragt. Ausreichend Geräte soll Apple jedoch für seine Produktlinien Powerbook und eMac zur Verfügung haben, die stark gefallene Nachfrage lasse auf eine baldige Erneuerung der Mobilrechner und des letzten Mac mit Röhrenbildschirm schließen, die schon Anfang 2005 kommen soll. Power Macs hat Apple mit Ausnahme des Modells mit zwei 2,5 GHz-Prozessoren genügend auf Lager, nachdem der Hersteller die Produktion erfolgreich steigern konnte. Knapp zu werden drohen erneut die verschiedenen iPod-Modelle, als besonders populär erwiesen sich derzeit der silberne und der blaue iPod Mini und das iPod-Sondermodell U2.

0 Kommentare zu diesem Artikel
929229