2175570

Apple plant angeblich iMessage für Android

09.02.2016 | 09:04 Uhr |

Apple Music für Android ist nur ein "Testballon" auf den anderen Plattformen. Angeblich will Apple auch andere Apps portieren.

Apple erwägt laut ZDnet, seine Messaging-App iMessages  (Nachrichten) auch für andere Plattformen anzubieten, speziell für Android. Dies ist jedoch nur eine Theorie, Apple hat mit Apple Music für Android erstmals eine seiner Apps für ein anderes mobiles Betriebssystem herausgebracht. Apple-CEO Tim Cook soll dies vor Mitarbeitern als "Testballon" bezeichnet haben, um die Services des Unternehmens künftig auszuweiten. Warum ZDnet ausgerechnet auf die Nachrichten-App tippt, geht aus dem Bericht nicht hervor. Apple Music bringt für Apple direkte Umsätze und Gewinne, denn auch Android-Nutzer müssen ein Abo abschließen. Wenn man Tim Cooks Aussage "Die Erweiterung der Services-Abteilung" wörtlich nimmt, sind hier eher iBooks Store, iTunes-Filme und TV-Sendungen denkbar und nicht noch eine kostenlose Messaging-App, deren es unter Android wie Sand am Mehr gibt.

iMessages (oder Nachrichten) hat jedoch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingebaut, nur die Beteiligten können daher die Inhalte eines Chats lesen. Dies bringt Apple immer wieder Kritik von Strafverfolgern ein , die eine Konversation von Verdächtigen so nicht knacken können. Apple weigert sich jedoch, in diese und andere Software Hintertüren einzubauen, dies könnten nicht nur von den "Guten" genutzte werden, sondern auch von Kriminellen, argumentiert der Anbieter.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2175570