1948907

iMessage-Fehler soll bald gelöst sein

23.05.2014 | 09:50 Uhr |

Wenn der iPhone-Besitzer auf ein Android-Smartphone gewechselt hat und dabei seine Rufnummer mitnahm, werden werden auf dem neuen Smartphone schlichtweg keine iMessages von iPhone-Besitzern mehr übertragen.



Der Hintergrund: Wechselt man auf ein neues Smartphone, so müsste man theoretisch am iPhone iMessage abschalten. Wird das nicht gemacht, so scheint Apple die iMessages von iPhone-Nutzern weiterhin übertragen zu wollen, selbst wenn das Ziel-Gerät kein iPhone ist. Auf diese Weise sind bei vielen betroffenen Smartphone-Besitzern Nachrichten im Nirvana verschwunden.

Apple hat den Fehler nun offiziell bestätigt und außerdem angekündigt, dass man die Ursache für den Bug schon gefunden hat. Die iMessage-Server sind bereits angepasst worden. Die weitere Fehlerbehebungen soll dann mit einem kommenden iOS-Update nachgereicht werden. Wer noch immer das Problem hat, dass Nachrichten von iPhone-Nutzern nicht auf dem neuen Gerät ankommen, soll sich laut Apple an AppleCare wenden.

Quelle: http://recode.net/2014/05/22/apples-imessage-issue-goes-from-bad-to-worse-with-server-glitch/

0 Kommentare zu diesem Artikel
1948907