872151

iMovie als Gratis-Download

02.05.2000 | 00:00 Uhr |

Das bislang nur im Bundle mit den iMacs DV und DV SE erhältliche Einsteiger-Videoschnittprogramm iMovie 1.0.2 ist ab sofort auch als Gratis-Download zu haben. Zunächst gibt es nur eine US-Version, spätestens im kommenden Monat wird es nach Apple-Informationen auch eine deutsche Auflage geben.

Das Programm sei nun seit sieben Monaten auf dem Markt und zur "beliebtesten Videoschnitt-Software der Welt" geworden. Da Apple auch bei den Mac-Anwendern ohne iMac DV eine hohe Nachfrage nach iMovie registriert habe, wolle das Unternehmen die Software nun auch diesem Kundenkreis anbieten.

Apple empfiehlt für die Verwendung von iMovie einen Power Mac G4 oder ein Power Book G3 2000, in jedem Fall ist aber ein Rechner mit serienmäßig integrierter Firewire-Schnittstelle Voraussetzung. Blau-weiße Power Macs sollten für den Einsatz mit iMovie ebenfalls taugen, da deren Firewire-Schnittstellen in derselben Weise in das System eingebunden sind wie bei den Power Macs G4 der ersten Serie mit "Yosemite"-Hauptplatinen.

Gegenwärtig unterstützt iMovie laut Apple die DV-Videokameras Sony DCR-PC1, Sony DCR-PC100, Sony DCR-TR7000, Sony DCR-TRV103, Sony DCR-TRV110, Sony DCR-TRV310, Sony DCR-TRV510, Sony DCR-TRV8, Sony DCR-TRV10, Sony DCR-TRV900, Sony DCR-TRV900e, Canon Elura, Canon Optura, Canon Ultura, Canon Vistura, Canon XL1, Canon ZR, Panasonic AG-EZ20, Panasonic AG-EZ30, Panasonic PV-DV710, Panasonic PV-DV910 und Sharp VL-PD3 sowie AV-Adapterboxen wie die Sony DVMC-DA1, mit denen man Analogmaterial in DV umwandeln und per Firewire bzw. iLink in den Rechner einspielen kann. lf

Info: Apple, Internet: www.apple.com/imovie

0 Kommentare zu diesem Artikel
872151