1894669

iMovie erhält Wartungsupdate mit diversen Fehlerbehebungen

27.01.2014 | 18:00 Uhr |

Apple hat seiner Heimanwender-Schnittsoftware iMovie ein Wartungsupdate verpasst und behebt damit mehrere Fehler.

Update-Stau bei Apple: Neben der dritten Beta-Version von OS X 10.9.2 für Entwickler hat Apple den Mac App Store auch noch mit Wartungs- und Feature-Updates für die iWork-Apps Pages, Keynote und Numbers versorgt. Fast ein wenig unter gegangen ist da schon das ebenfalls veröffentlichte Update für iMovie, Apples Videoschnittprogramm für Consumer. Die neue Version 10.0.2 behebt dabei einige kleinere Fehler: So heißt es in den Release-Notes des Updates, dass die "Bereitstellen"-Funktion nun fehlerfrei funktionieren soll – zuvor hatte es beim Teilen von Videos immer wieder Aussetzer des entsprechenden "Bereitstellen"-Buttons gegeben. Daneben hat Apple noch einen Fehler mit den Spracheinstellungen von OS X behoben durch den bei bestimmten Systemsprachen Funktionen wie der "Ken Burns"-Effekt oder die "Beschneiden"-Funktion nicht korrekt funktionierten. Das Update auf iMovie 10.0.2 wird für Besitzer der Vorgängerversion kostenlos über den Mac App Store verteilt. Der reguläre Preis für iMovie beträgt 13,99 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1894669