2203115

iOS 10 schließt 0-Day-Jailbreak aus: Code für iOS 9.3.3. verfügbar

16.06.2016 | 13:00 Uhr |

Der italienische Hacker Luca Todesco aka @qwertyoruiop ist in der Hacker-Szene berühmt-berüchtigt.

Berühmt ist der Italiener für seine kurzen Youtube-Videos, die er einige Stunden später nach der Veröffentlichung der nächsten Beta von iOS hochlädt. Darin zeigt er einen funktionierenden Jailbreak für die noch nicht veröffentlichte iOS-Version. Berüchtigt dafür, dass er die Tools nie für das breite Publikum freigibt und so böse Kommentare der Jailbreak-Gemeinschaft auf sich zieht.

Heute hat sich jedoch das Blatt gewendet: Auf Ghostbin hat Todesko sein seit Jahren gehüteten Geheimnis veröffentlicht – den Quellcode der beiden Lücken, die er für den Jailbreak verwendete. Die Folgen lassen sich leicht absehen, für die neueste Beta des iOS 9.3.3 aber auch für die momentan aktuelle iOS-Version 9.3.2 werden wohl Freiwillige das Jailbreak-Tool veröffentlichen. Da tvOS und watchOS sehr eng mit dem iPhone-Betriebssystem verwandt sind, sind auch für die Apple Watch und Apple TV 4 Jailbreaks möglich. Aber auch Apple hat nun den Zugang zu dem Quellcode. So ist davon auszugehen, dass die dritte Beta von iOS 9.3.3 diese Lücken auch schließt, so dass die finale Version den Jailbreak ebenfalls unmöglich macht. Aus der Zeitperspektive gehört die Veröffentlichung von Luca Todesco zu den Zero-Day-Lücken. Apple hat wenig bis keine Zeit, diese Lücken für die Nutzer zu schließen, es ist gut möglich, dass eine verfrühte Version von iOS 9.3.3 kommt, die eben nur diese zwei Bugs behebt. 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2203115