1044759

Weitere Entdeckungen in iOS 4.3 Beta

14.01.2011 | 07:20 Uhr |

Vermutlich im März steht das nächste Update für iOS 4.3 an, Entwickler haben am Mittwoch die Beta-Version erhalten.

iOS4 Logo
Vergrößern iOS4 Logo
© Apple

Wie aus Entwicklerkreisen zu erfahren ist, will Apple mit iOS 4.3 Airplay Drittherstellern zur Verfügung stellen und die Multitouchbedienung des iPad erweitern. Auch soll der Hardware-Lock für die Bildschirmorientierung zurückkommen, hartnäckig kursiert zudem das Gerücht, Apple erlaube in Zukunft mehr iPhones den Einsatz als mobiler Wi-Fi-Hotspot.

Unsere Kollegen von Macworld UK haben nachgeforscht und weitere Spekulationen über Neuerungen von iOS 4.3 entdeckt. So berichte etwa Engadget über Hinweise auf fünf neue iOS-Geräte, im Code des iOS seien Profile von zwei iPhones und drei iPads mit neuen Typenbezeichnungen hinterlegt. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um je eine CDMA - und GSM/UMTS-Version des iPhone, das Mitte 2011 kommen wird und drei Fassungen eines neuen iPad mit CDMA, GSM/UMTS und nur Wi-Fi.

Das iPhone 3G werde laut Mac Stories nicht mehr mit iOS 4.3 laufen, auf einer Liste unterstützter Geräte taucht es nicht mehr auf. Mit iOS 4 hatte Apple im vergangenen Juni die Unterstützung des ersten iPhone eingestellt.

9to5-Mac hat schließlich einen Hinweis auf die Kameras des erwarteten iPad 2 gefunden, insgesamt vier Bilder, die den Kameraverschlusseffekt auf dem Bildschirm darstellen sollen. Diese lägen im Format 1024 mal 768 Pixeln vor, demnach würde Apple also beim Nachfolgemodell die Bildschirmauflösung nicht erhöhen.

Mac Rumors berichtet über eine Erweiterung von Mobile Me , die "Find my Friends" heißen könnte und in etwa die Funktion von Google Latitude abbildet. iPhone- und iPad-Besitzer können via Mobile Me den Aufenthaltsort ihres eigenen Telefons oder Tablets eruieren, seit Herbst ist dieser Service auch kostenlos. "Find my Friends" soll nun Auskunft über die Position von Freunden respektive derer Telefone oder iPads geben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1044759