1702351

iOS 6.1.3 soll Jailbreak-Tool Evasi0n aussperren

27.02.2013 | 08:18 Uhr |

Laut Macrumors wird es nicht mehr lange dauern, bis Apple im Hase-Igel-Duell mit Jailbreakern wieder die Nase vorne haben wird: Das kommende Update auf iOS 6.1.3 soll demnach die Lücke schließen, durch der dem Jailbreak-Tool Evasi0n das Aufbrechen der festen Verbindung von iPhone und App Store gelingt.

Erst Anfang Februar war es der Hackergruppe Evad3rs gelungen , für iOS 6.1 den ersten Jailbreak zur Verfügung zu stellen, der auch die Wartungsupdates auf iOS 6.1.1 und iOS 6.1.2 überstand. Mit dem nächsten Sicherheitsupdate, in dem Apple vor allem die Sicherheitslücke schließen will , welche das Umgehen der Codesperre ermöglichte, soll aber wieder Schluss sein. Jailbreaking von Smartphones ist laut Gerichtsbeschluss in den USA legal, von Apple aber natürlich nicht gerne gesehen. So warnt etwa der iPhone-Hersteller vor einem möglichen Garantieverlust, nach einem Systemupdate könnte das iPhone nicht mehr funktionieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1702351