1601927

Apples Karten-App für Taiwan zu gefährlich

11.10.2012 | 10:38 Uhr |

Zu ungenau ist die neue Karten-Darstellung von Apples eigener Entwicklung in iOS 6, klagen Nutzer oft zurecht. Taiwans Militär sieht das anders.

Demnach hat die Regierung von Taiwan Apple darum gebeten, bestimmte Details auf seinen Karten zu verdecken oder unkenntlich zu machen. Dort, in der Nähe der Hsinchu Air Base , lassen sich Einzelheiten eines neuen Radarsystems ausmachen. So zeigt TUAW (The Unofficial Apple Weblog) einen Screenshot aus der iOS 6-Map mit F-16-Jets sowie einer startenden Mirage 2000 und einer F-5 E oder F. Noch deutlicher und vor allem schärfer allerdings sind die militärischen Flugzeuge auf der Karte von Google Maps zu erkennen. Dem Vernehmen nach wurde auch Google darum gebeten, die entsprechenden Bilder unkenntlich zu machen. Eine rechtliche Handhabe dagegen gibt es nicht, die entsprechenden Regierungen bauen auf das Entgegenkommen der Entwickler. Weitere Details zu diesem Vorgang findet sich auch bei Computerbase.de , wo man darauf hinweist, dass die fraglichen Bilder mithilfe von kommerziellen Satelliten angefertigt wurden, so dass die taiwanesische Regierung hier lediglich eine Bitte an Apple formulieren kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1601927