1815540

iOS 7 für das iPad könnte sich verzögern

21.08.2013 | 09:37 Uhr |

Mit iOS 7 hat Apple eine gründliche Überarbeitung seines mobilen Betriebssystems gestartet. Dass das Unterfangen ziemlich aufwendig ist, zeigt die Tatsache, dass die iPad-Version des iOS 7 erst später kommt.

Laut Gerüchten, die das Magazin 9to5 Mac  von Apple-Mitarbeitern gehört hat, könnte sich iOS 7 für das iPad etwas verzögern. iOS 7 für das iPad ist laut vielen Entwicklern nicht so stabil wie die parallele iPhone-Version der Beta von iOS 7, wie auch wir mehrmals erfahren haben. Laut des "Flurfunks innerhalb von Apple" wäre es laut 9to5 Mac möglich, dass Apple iOS 7 für das iPad bis zum ersten Update auf iOS 7.0.1 zurück halten werde. Eine Entscheidung gebe es hier jedoch noch nicht. Apple habe mit der Entwicklung von iOS 7 zunächst für das iPhone begonnen und erst später eine Version auch für das iPad entwickelt.

Dass Apple die erste Beta-Version für das iPad zwei Wochen nach der für das iPhone veröffentlicht hat, stützt diese These. Dazu deuten die jüngsten iPad-Gerüchte darauf hin, dass Apple die kommenden iPad-Varianten erst im Oktober vorstellen soll. Das iPhone 5S und iPhone 5C wird dagegen laut zahlreicher Informanten bereits am 10. September der Öffentlichkeit vorgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1815540