1897858

iOS 8 soll Schrittzähler und Blutdruck-Messer werden

04.02.2014 | 06:55 Uhr |

In der nächsten iOS-Version plant Apple angeblich, eine Fitness-Anwendung namens "Healthbook" zu integrieren. Diese könne nicht nur die zurückgelegten Schritte zählen, sondern auch den Blutdruck des Nutzers überwachen.

Wie 9to5mac.com berichtet , plant Apple als eines der wichtigsten Features von iOS 8 die Integration von Fitness-Informationen auf dem iPhone. Der Codename für diese Infos laute "Healthbook" (Gesundheitsbuch) und soll Statistiken wie die zurückgelegten Schritte, verbrauchten Kalorien und gelaufenen Kilometer aufzeichnen. Außerdem könne man damit sein Gewicht speichern und sich beim Abnehmen helfen lassen. Diese Funktion soll in iOS 8 bereits vorinstalliert sein. Nike und Fitbit haben bereits sehr ähnliche Angebote im App Store und dürften über diese Konkurrenz wenig erfreut sein.

Die iOS-Funktion soll aber nicht nur auf einen sportlichen Aspekt Wert legen, sondern auch auf die Gesundheit des Nutzers. So lassen sich damit angeblich der Blutdruck messen, der Herzschlag und der Glukose-Wert. Das dürfte kaum ohne zusätzliche Gadgets funktionieren - ob Apple diese selbst anbieten wird, ist unklar. Die Gerüchte um die Fitness-Funktionen von iOS 8 passen aber wunderbar zu den Gerüchten um die clevere Apple-Armbanduhr iWatch. Diese könnte mit einigen der notwendigen Sensoren ausgestattet sei und etwa den Puls messen. Die Messergebnisse würden dann an das "Healthbook" des iPhones (oder iPads) via Bluetooth geschickt und dort statistisch ausgewertet und präsentiert werden. Nebenbei soll das Gesundheitsbuch noch an die Einnahme von Medizin erinnern können.

Allerdings sollen die anonymen Quellen 9to5mac.com darauf hingewiesen haben, dass "Healtbook" keineswegs schon final sei. Unter Umständen könnte Apple das Fitness-Buch vor dem Release von iOS 8 aus dem mobilen Betriebssystem entfernen und entweder gar nicht oder erst mit einem späteren Update zur Verfügung stellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1897858