1048734

Apple will möglicherweise Nuance-Spracherkennung mit iOS 5 nutzen

09.05.2011 | 13:04 Uhr |

Während sich Übernahme-Gerüchte nicht bestätigt haben, dass Apple den Spracherkennungsexperten Nuance aufkaufen will, scheinen neuere Bewegungen darauf hinzuweisen, dass Apple und Nuance sich über eine Kooperation für die nächste iOS-Hauptversion einig sind.

Dragon Dictate
Vergrößern Dragon Dictate

Laut Electronista wird Nuance-Sprachtechnolgie aller Voraussicht nach auf iPhone & Co. ab iOS 5 Einzug halten und so den Rückstand, den Apple mit seinen Mobilgeräten auf diesem Sektor gegenüber Googles Android aufweist, wieder gut machen. Nuance ist bekannt für Dragon Naturally Speaking (PC) und Dictate 2 auf dem Mac. Der Vorteil für Apple, das zuletzt selbst Spracherkennungs-Entwickler angeheuert hat, läge darin, dass es keine eigene potente Spracherkennung entwickeln müsste, sondern auf die Erfahrungen von Nuance zurückgreifen könnte. Die eigenen Entwickler könnten sich vielmehr auf die Integration der Nuance-Spracherkennung in das iOS 5 konzentrieren. Vermutlich sollen sowohl die Anzahl der gesprochenen Kommandos auf iOS-Geräten als auch deren Genauigkeit in iOS 5 auf einen hohen Stand gebracht werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1048734