1055013

200.000 Dollar für iPads in US-Kindergärten

12.04.2011 | 13:22 Uhr |

Schon im Mai werden im Rahmen eines Pilotprojekts einige Teilnehmer ein iPad 2 erhalten, später sollen dann die restlichen Tablets verteilt werden.

iPad 2 als Lernmittel: 200.000 Dollar für iPads in Kindergärten
Vergrößern iPad 2 als Lernmittel: 200.000 Dollar für iPads in Kindergärten

Der Leiter Tom Morrill zeigt sich überzeugt von seinem Vorhaben: "Wenn man sich die Möglichkeiten der heutigen iPad 2 -Apps ansieht, vom Lernen des Alphabets bis hin zum Malen des eigenen Namens, ist dieser Schritt absolut notwendig". In den USA sind die Kindergärten fast immer mit den Grundschulen verbunden, die zu dem amerikanischen Schulsystem gehören. Die Kinder sollen also schon von Anfang an mit der Technik vertraut gemacht werden und das iPad als Lernunterstützung einsetzen. Die Verantwortlichen hoffen, mit der Aktion sogar die Analphabetismusrate von 38% auf 10% zu verringern.

Ob sich die Investition lohnt, bleibt abzuwarten. Immerhin muss ein großer Teil des Budgets auch für die Administration und Wartung der Geräte ausgegeben werden. Außerdem hätte sicherlich auch die erste Generation mit deutlich niedrigeren Kosten ausgereicht.

Info: AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1055013