1607658

iPad 4 nicht vor Mitte 2013

18.10.2012 | 09:33 Uhr |

Ein bisschen was (oder "etwas Kleines") hat Apple heuer noch zu zeigen, am 23. Oktober in San Jose.

Dass es sich dabei um ein iPad Mini handeln könnte, macht seit geraumer Zeit die Runde in der Gerüchteküche, das "große" iPad könnte aber ebenso ein Update erhalten, berichten unsere Kollegen der Macworld UK. Dabei würde es sich nur um ein kosmetisches Update für das iPad der dritten Generation handeln, das Apple seit dessen Premiere im März nur "das neue iPad" nennt. Wie iPhone 5 und mutmaßlich iPad Mini soll das 10-Zoll-Tablet einen Lightning-Connector bekommen und einen LTE-Chip, der auch außerhalb Nordamerikas den Mobilfunk der vierten Generation zu nutzen weiß. Das iPad der vierten Generation mit überarbeitetem Design werde daher nicht vor Mitte 2013 auf den Markt kommen. Dies berichtet Digitimes unter Berufung auf Quellen aus Zuliefererkreisen. Das iPad der vierten Generation werde ein "einfacher zu produzierendes Design" erhalten und weniger LEDs für die Hintergrundbeleuchtung benötigen - was der Akkulaufzeit helfen könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1607658