1049276

HP will mit Touchpad die Marktführerschaft

24.05.2011 | 07:26 Uhr |

Nicht wenige Experten halten das Touchpad von Hewlett Packard (HP) für den kommenden Rivalen des iPad, auch der Hersteller selbst zielt mit seinem Tablet hoch und strebt nicht weniger als die Marktführerschaft an

HP Touchpad
Vergrößern HP Touchpad

Der Europachef Eric Cador hat auf einer Pressekonferenz in Cannes vollmundig angekündigt, dass sich das Touchpad schlussendlich gegen die Konkurrenz durchsetzen und zur Nummer eins werde. Schon zuvor hatte HP das Ziel von 100 Millionen verkauften WebOS-Geräten genannt. Zuversicht gibt Cador die Geschichte des Unternehmens, wie Electronista berichtet : "In der Welt des PCs, in der HP weniger Möglichkeiten hatte, sich von der Konkurrenz abzuheben, sind wir zur Nummer Eins geworden. In der Tablet-Welt werden wir sogar besser als Nummer Eins. Wir nennen es Nummer Eins Plus."

Wer den Kampf mit den dominanten Plattformen iOS und Android aufnehmen will, muss aber vor allen Dingen dafür sorgen, dass genügend Apps bereit stehen. Deshalb hob Cador hervor, dass Entwickler ihre Apps relativ bequem auf WebOS portieren könnten. Zum Verkaufsstart des Touchpad werden Anbieter wie Last.fm, Sky und der britische Guardian ihre Apps für WebOS anbieten, laut Cador stünden auch "tausende" weitere Programme für das Touchpad zur Verfügung. HP sieht sich laut Cador zudem als einzige Firma, die gleichermaßen für Firmenkunden und Endverbraucher attraktiv sei. Firmen, die für ihre Mitarbeiter Tablets ordern, wollen, dass diesen das Gerät gefällt und es gleichermaßen sicher ist. "Wir werden das liefern," versprach Cador. Den Rest würden Marketing und Branding ausmachen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049276