1627595

iPad Mini: Komponenten kosten 188 US-Dollar

06.11.2012 | 10:12 Uhr |

Apple kann nach Schätzungen von IHS iSuppli mit dem iPad Mini eine Profitrate von 43 Prozent erzielen, setzt man die Kosten für die Komponenten in Relation zum Verkaufspreis.

Demnach koste es Apple 188 US-Dollar, ein iPad Mini mit 16 GB Kapazität bauen zu lassen, für das 32-GB-Modell und die Ausgabe mit 64 GB werden 15,50 US-Dollar respektive 62 US-Dollar mehr fällig. Der Teardown der Marktforscher verrät auch etwas über die Lieferanten, Display-Komponenten sollen LG Display und AU Optronics beitragen. Der aufwendige Produktionsprozess schlage sich in den Kosten nieder, mit 80 US-Dollar oder 43 Prozent der Gesamtkosten schlagen die Displays am deutlichsten zu Buche. Während der A5-Prozessor nach wie vor von Samsung gefertigt werde, kaufe Apple andere Komponenten nun nicht mehr beim koreanischen Kontrahenten, mit dem man in Patentstreitigkeiten verwickelt ist, ein. So liefere den Flash-Speicher nun etwa Hynix Semiconductor und Elpida aus Japan den Systemspeicher. Pro Gerät gebe Apple rund 15,50 US-Dollar für Speicherkomponenten aus, hat IHS ermittel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1627595