1624244

iPad Mini robuster als iPad 3 und Google Nexus

05.11.2012 | 06:36 Uhr |

Crash- und Wassertests übersteht das iPad Mini besser als die Konkurrenz - auch der aus dem eigenen Haus.

Der US-amerikanische Garantieanbieter Square Trade, der verlängerte Garantiezeiten und Versicherungen für Geräte wie Laptops und iPads verkauft, hat auf Youtube ein Video veröffentlicht, in dem drei neue Tablet-Modelle auf "Sturzfestigkeit" geprüft werden. In einem Test werden das neue iPad Mini , ein iPad 3 und das Google Nexus 7 -Zoll-Tablet aus 1,20 Meter Höhe fallen gelassen und dann auf Schäden überprüft.

Nach dem ersten Fallexperiment, in dem alle Geräte auf ihrer Ecke landen, fasst der Tester zusammen, dass sich das iPad Mini gut gehalten hat und nur leichten Schaden auf der Aufprallecke zeigt. Das Nexus 7 hingegen zeigt mit Sprüngen im Gehäuse weitaus mehr Schaden an der Ecke an. Das iPad 3 hingegen hat durch den Sturz stark gelitten: Es zeigt in der Präsentation starke Beschädigung an der Ecke und Sprünge über die gesamte Glasfront.

Im zweiten Test werden alle Geräte flach auf ihre Vorderseite fallen gelassen. Beim iPad Mini platzt die Glasscheibe und Glas löst sich ab. Das Nexus-Tablet überlebt den Fall mit Sprüngen in der Mitte des Bildschirms. Das iPad 3 hingegen ist völlig zerstört.

In einem dritten Test werden alle Geräte für zehn Sekunden in Wasser getaucht. Das iPad Mini funktioniert weiter, der Touchscreen zeigt auch nass keine Funktionseinbußen. Das Nexus hingegen schaltet sich ab und kann nicht wiederbelebt werden. Beim iPad 3 stellt nach dem Untertauchen nur der Home-Button seine Funktion komplett ein, die Reaktionen des Tablets erscheinen langsamer und verzögert.

Insgesamt schneidet das iPad Mini in diesem Crash-Test noch am besten ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1624244