1807432

iPad-Zubehör für draußen

01.08.2013 | 10:27 Uhr |

Im Freien muss das iPad besonders gut vor Regen oder Stürzen geschützt sein. Wir haben uns einige robuste Hüllen und wasserdichte Cases angeschaut

UHold My Pad

© Defacto.Design

Was auf dem ersten Blick aussieht wie ein kleiner Pömpel für den verstopften Waschbecken-Abfluss, ist in Wirklichkeit ein Tragegriff und Halter für das iPad. Gerade wenn man draußen seinen Freunden auf dem iPad etwas zeigen möchte, kann das Tablet schnell mal aus der Hand fallen.  Der Tragegriff bietet zusätzliche Stabilität. Schon wenn man den Saugnapf auf den Tisch stellt, bemerkt man dessen Saugwirkung, die laut Hersteller eine Tragekraft von 40 Kilogramm haben soll. Den Saugnapf muss man auf den Aufkleber, der im Lieferumfang enthalten ist, auf der gesäuberte iPad-Rückseite befestigen. Die Saugkraft ist jedoch so stark, dass es auch ohne Sticker ginge. Der Aufkleber lässt sich auch bei Nichtgebrauch mühelos und spurenfrei wieder entfernen. Das iPad darf sich jedoch nicht in einer Hülle befinden, sonst funktioniert Uhold nicht. Hier wäre es wünschenswert, wenn der Hersteller noch ein Smart Cover beifügen könnte, um wenigstens das Display bei einem eventuellen Sturz zu schützen.
 
Saugnapf mit Super-Power
 
Hersteller: Defacto.design
Preis: 26,99 Euro
+ Starke Saugkraft
- Funktioniert nicht auf Hüllen
Voraussetzung: keine
Alternative: iPad, iPad Mini
 
Wertung: 1.1
 

Photo Fast iFlash Drive HD

© iFlashDrive HD

 
Um im Urlaub viele Filme schauen zu können, kann der Speicherplatz auf dem iPad schnell zu Neige gehen. Mehr Speicherplatz für Videos und Musikdateien verschafft iFlash-Drive von Photofast . Das kompakte Gerät ähnelt einem größeren USB-Stick und verfügt auf einer Seite über einen herkömmlichen USB-Stecker und auf der anderen Seite über einen Dock-Connector für das iPad. Für Nutzer des iPad 4 gibt es das kleine Gerät wahlweise inklusive Dock-Connector-auf-Lightning-Adapter. Nun braucht man nur noch den Speicher am Mac oder PC mit Daten befüllen. Verfügbar ist das Gerät mit 16, 32 und 64 GB Speicher, vor der Nutzung muss man allerdings eine kostenlose App installieren. Nur diese Dateiverwaltungs-App kann auf den externen Speicher zugreifen und dient als Mittler zwischen iOS-System und Speicherstick. Air Play wird unterstützt. Mit DRM geschützte Videos und Musikdateien aus dem iTunes Store sind allerdings nicht kompatibel. Das Übertragen dauert bei Videos einige Zeit, auf das Überspielen eines 1,2 GB großen Videos warten wir knapp 13 Minuten. Um einige Spielfilme oder eine kleine Musik-Sammlung mit in den Urlaub zu nehmen, ist das iFlashdrive aber sehr praktisch. Der Lightning-Adapter macht das Gerät allerdings recht klobig und der Preis ist recht hoch.
 
iPad-Speicher erweitern
 
Hersteller: Photofast
Preis: € 69 (8GB), €99 (16 GB), €120 (32GB), €249 (64 GB)
+ Einfache Bedienung, komfortable App
- Hoher Preis, mäßige Transferraten
Voraussetzung: OS X 10.6
Alternative: Seagate Wireless
 
Wertung: 1.9

    Kensington Safe Grip Rugged Case & Stand for iPad

© Kensington

Diese auffällige Hülle von Kensington bietet zuverlässigen Schutz bei Stürzen auf Steinfußboden oder Geröllwegen. Hat man das iPad in das Safe Grip Case gesteckt, kann man es auch gern mal kleineren Kindern in die Hand drücken. Auf der Rückseite befindet sich sogar ein Feld für ein Namensschild und eine Luke, in die man einen Stift legen kann. Der Tragegriff ist sehr flexibel, so dass er sich umklappen und als Standfuß verwenden lässt. Trotz des dicken Polsters sind alle Anschlüsse gut zu erreichen, um denStummschalteregler betätigen zu können, muss man jedoch sehr kleine Finger haben. Dafür ist das iPad sehr gut geschützt. Im Lieferumfang ist sogar eine Schutzfolie für den Bildschirm enthalten.
 
Airbag fürs iPad
 
Hersteller: Kensington
Preis: 39,99 Euro
+ Gute Polsterung, Bildschirmschutz
- Einsetzen des iPads etwas fummelig
Voraussetzung: iPad 2, iPad 3, iPad 4
Alternative Otterbox Defender
 
Wertung: 1.2
 

Lifeproof fre for iPad Mini

© Lifeproof

 
Lifeproof bietet wasserdichte Cases für sämtliche iPhone- und iPad-Modelle an. Wir haben das Lifeproof fre für das iPad Mini getestet, weil es erst seit August auf dem Markt ist. Die Hülle soll das iPad vor Wasser, Schlamm, Sand und Schnee schützen. Damit auch wirklich kein Wasser eindringt, muss das iPad Mini luftdicht verschlossen werden. Damit fangen auch schon die Probleme an: Die Montage der Hülle um das iPad Mini gestaltet sich als sehr mühsam und schwierig. Man sollte sehr viel Kraft in den Händen und keine langen Fingernägel haben. Ebenso umständlich und mühevoll ist es, das Tablet aus seiner Schutzkleidung wieder zu befreien. Immerhin funktioniert jedoch der Praxistest und die Hülle hält dicht. Im Lieferumfang ist ein Trageband enthalten, woran man das iPad samt Hülle befestigen kann. Leider gibt es die Bedienungsanleitung nur in französischer und englischer Sprache.
 
Hersteller: Lifeproof  
Preis: 75,83 Euro
 
+ Zuverlässiger Schutz
- Mühsame Montage
 
Voraussetzung: iPad Mini
Alternative: Overboard
 
Wertung: 3.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
1807432