2074069

iPad-Prototyp bei Einbruch in Cupertino entwendet

29.04.2015 | 15:42 Uhr |

Wie die Polizei in den USA bekannt gab, wurde im Rahmen einer Entführung und eines Wohnungseinbruchs ein Test-iPad entwendet.

Nachdem das Opfer eine Online-Anzeige geschaltet hatte, verabredet der Mann sich in der Nähe seines Hauses mit den beiden Tätern. Während diese den Mann in seinem Haus mit einem Messer bedrohten, entwendeten sie den Behörden zufolge Bargeld, Medikamente und Technik im Wert von 7.500 Dollar, sowie das bereits erwähnte "Test-iPad". Nach Abschluss der Tat fuhren die Täter mit dem Opfer aus der Stadt, wo diese ihn dann laufen ließen.

Zum Schutz des Opfers gab die Polizei nicht bekannt, wie der Mann heißt oder ob er bei Apple arbeitet. Diese Vermutung liegt durch den Besitz des Test-iPads allerdings nahe. Es ist jedoch nicht sicher, ob es sich bei dem entwendeten iPad um ein aktuelles Modell oder den Prototyp eines neuen iPads handelt. Die Polizei in Santa Clara hat zwei Verdächtige festgenommen, das ominöse iPad ist jedoch bisher nicht wieder aufgetaucht.

Nachdem im Jahr 2010 bereits einige Monate vor der offiziellen Ankündigung ein Prototyp des iPhone 4 in einer Bar auftauchte , verstärkte Apple die Maßnahmen um neue Produkte geheim zu halten. Während es seitdem auch Apple nicht gelang Leaks von einzelnen Komponenten neuer Produkte zu verhindern, tauchte bis jetzt zumindest kein weiterer aktueller Prototyp auf. Zusätzlich zu der Aktualisierung des iPad Air 2 und des iPad Mini 3 wird auch die Präsentation eines iPad Pro noch in diesem Jahr erwartet. Ein entsprechendes Event wird voraussichtlich wieder im Oktober stattfinden.

Info: Mercury News

0 Kommentare zu diesem Artikel
2074069