1990599

iPad-Stift für Profis

05.09.2014 | 11:48 Uhr |

Wacom stellt den neuen Intuos Creative Stylus 2 vor, der sich per Bluetooth mit dem iPad verbindet. Das Eingabegerät unterstützt 2048 Druckstufen und hat eine dünnere Spitze als der Vorgänger.

Wacom hat zur IFA neue Stifte für das iPad vorgestellt.  Das Topmodell, der Intuos Creative Stylus 2 verbindet sich wie sein Vorgänger per Bluetooth mit dem iPad und kann so Daten über den Druck an die jeweilige App übertragen. Jetzt unterstützt der Stift 2048 Druckstufen und hat eine dünnere Spitze als der Vorgänger. Zielgruppe sind Hobbyzeichner, aber auch Profis und Karikaturisten.

Apps, mit denen der Nutzer zeichnen will, müssen den Stift unterstützen. Laut Wacom sollen in den kommenden Wochen unter anderem die bekannten Apps Procreate und Sketchbook Pro per Update kompatibel werden. Die Wacom-eigene App Bamboo Paper unterstützt den Intuos Creative Stylus 2 schon jetzt. Der Stift kostet 80 Euro und ist ab jetzt erhältlich.

Der Zeichner Jason Seiler ist der Stargast bei Wacom. Seine Zeichnung von Papst Franziskus war Titelbild des Time Magazines.
Vergrößern Der Zeichner Jason Seiler ist der Stargast bei Wacom. Seine Zeichnung von Papst Franziskus war Titelbild des Time Magazines.

In dem Segment der klassischen Profi-Zeichentablets hat Wacom zur IFA keine Neuheiten mitgebracht, es gibt jedoch noch weitere iPad-Stift mit und ohne Druckempfindlichkeit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1990599