iPad

Tablets im Weihnachtsgeschäft begehrt

12.11.2012 | 10:30 Uhr | Sabine Friedrich

Wenn es um die Weihnachtswunschliste geht, müssen PC-Hersteller eine weitere Niederlage einstecken, erwartet Techhive. In einer Umfrage von Pricegrabber in der letzten Oktoberwoche bei 1475 Online-Kunden in den USA gaben 59 Prozent an, bei der Auswahl zwischen PC oder Tablet lieber zum Tablet zu greifen.

Bei der Frage, welches Modell es sein darf, hat Apple die Nase weit vorn: 63 Prozent der Tablet-Kunden wollen ein iPad 3 oder 4 und 24 Prozent ein iPad Mini . Von den restlichen Befragten wünschen sich 22 Prozent ein Samsung Galaxy Note Tab , 20 Prozent ein Amazon Kindle Fire HD oder Google Nexus 7 und dreizehn Prozent Microsofts neues Surface Tablet .

Rojeh Avanesian, Vizepräsident bei der Preisvergleichs-Webseite Pricegrabber, fasst zusammen, dass insbesondere günstigere Einstiegsmodelle zwischen 200 und 300 Euro heiß begehrt sind und erwartet in dem Bereich jede Menge Schnäppchen für das Weihnachtsgeschäft. Bei günstigeren Tablets zeigt das iPad Mini einen deutlichen Vorsprung: 45 Prozent aller Kunden in dem Bereich setzten das Modell ganz oben auf ihre Weihnachtswunschliste. Auf die Nachfrage, warum es denn ein iPad Mini sein muss, gaben 47 Prozent in dieser Kundengruppe an, dass Größe und Gewicht ausschlaggebend sind, während für 47 Prozent der günstigere Preis wichtig ist.

Die Umfrage bestätigt den Trend, dass die Nachfrage nach PCs wie im letzten Jahr auch weiterhin sinkt. Analysten bei Gartner errechneten, dass weltweit die Verkaufszahlen in den letzten zwölf Monaten um 8,3 Prozent zurückgingen und im dritten Quartal 2012 "nur" 87,5 Millionen PCs umgesetzt wurden. Die Marktforscher bei IDC schätzen den Rückgang gar auf 8,6 Prozent ein.

1630824