1450841

iPad als externen Monitor nutzen mit Air Display 1.6

03.04.2012 | 12:10 Uhr |

Bindet iPad als externes Display für Mac oder PC ein, hat aber Probleme mit HD-Auflösungen.

icon_Airdisplay
Vergrößern icon_Airdisplay

Wie einen externen zusätzlichen Monitor kann man ein iPad mit Air Display nutzen. Die auf einer App und einer Desktop-Software basierende Software verbindet ein iPad per WLAN mit einem Rechner. Über eine Systemeinstellung oder eine Menüleistentool stellt man die Verbindung her, das iPad verhält sich dann wie ein zusätzlicher Monitor. Man kann hier etwa Photoshop-Paletten oder Fenster auslagern, der Touchscreen und eine virtuelle Tastatur werden unterstützt. Gut: Die App bietet bei Nutzung der virtuellen Tastatur einige zusätzlichen Funktionstasten. Auch das iPad mit Retina-Display wird unterstützt, hier kann man zwischen der Auflösung 1024 x 768 oder der HD-Auflösung wählen. Bei Wahl der HD-Auflösung sind Fenster und Schriften auf dem iPad-Bildschirm aber äußerst klein. Auch die CPU-Last ist bei dieser Auflösung sehr hoch und Fenster bauen sich nur verzögert auf. Kostenlos ist die Desktop-Software, die für Mac und Windows verfügbar ist. Die Deinstallation erfolgt über ein Skript im Ordner Dienstprogramme. Die App kostet 8 Euro.

Systemanforderungen OS X 10.6, App Store Hersteller Avatron Preis € 7,99

Downloadgröße:

7,5 MB

Download:

Air Display

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450841