1040779

AT&T will iPad direkt an Geschäftskunden verkaufen

18.10.2010 | 07:09 Uhr |

Laut einer internen Studie verlangen Unternehmenskunden vermehr nach dem iPad. AT&T will ab Ende Oktober im Direktvertrieb in diesen Bedarf decken.

Kurz nach der Bekanntgabe am letzten Donnerstag, dass Verizon und AT&T das iPad anbieten wollen, fügte AT&T am letzten Freitag hinzu, dass sie das iPad auch direkt an Firmen verkaufen werden.

AT&T bezeichnet es als Teil ihrer eigenen Geschäftsstrategie, anderen Firmen "zu erhöhter Produktivität und Flexibilität zu verhelfen" und will ab Donnerstag, dem 28. Oktober alle drei Wi-Fi + G3 Modelle an Unternehmen mit AT&T-Verträgen oder Privatkunden, deren AT&T-Rechnungen von ihrem Arbeitsgeber bezahlt werden, verkaufen.

AT&T verspricht sich viel von diesem Direktangebot: Im seinem Quartalsbericht im Juli berichtete AT&T , dass zunehmend Geschäftskunden nach dem iPad verlangen. Im gleichen Monat bestätigte Apples CEO Tim Cook auf der Investorenkonferenz , dass über 50 Prozent aller Unternehmen auf der Fortune 100-Liste das iPad bereits einsetzen oder für den Einsatz testen.

AT&T will für die Geschäftskunden die gleichen Datentarife wie für Privatkunden anbieten: Pro Monat gibt es für 15 US-Dollar 250 MB und für 25 US-Dollar 2 GB Datennutzung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1040779