1947576

iPad für Informationsverwaltung im Cockpit

21.05.2014 | 08:52 Uhr |

Heutzutage erfreut sich das iPad von Apple in vielen Branchen und Anwendungsgebieten einer großen Beliebtheit. Auch im Bereich der Luftfahrt sieht das nicht anders aus, wie bereits viele Fluggesellschaften eindrucksvoll bewiesen haben.

Da gibt’s beispielsweise das In-Flight-Entertainment-System, welches bei Quantas und auch der United Airline mit dem iPad umgesetzt wird. Die Wartungsarbeiten werden bei Boing dagegen mit dem iPad und entsprechenden Apps koordiniert. Auch die US-Luftwaffe, American Airlines und nochmals die United Airline setzt das iPad als „papierloses Cockpit“ ein, um damit entsprechende Informationen zu verwalten. Die Gesellschaft Gulf Air macht nun mit . Wie das Unternehmen bekanntgibt, wird das iPad von Apple auch hier als eine Art elektronischer Pilotenkoffer verwendet, genauer gesagt als „Electronics Flight Bag“. Beispielsweise werden die Crew-Aufgaben ohne viel Papierkram effizient und einfach verwaltet. Auch das Flugbetriebshandbuch ist auf dem iPad verfügbar und schlussendlich wird auch der Bereich der Navigationskarten auf dem iPad mitgeführt. Die Fluggesellschaft Gulf Air selbst stammt von Bahrein. Für das Electronic Flight Bag wurde nun die entsprechende Kooperation mit VIVA Bahrein angekündigt, einem Mobilfunk-Provider. Insgesamt sind hierfür 365 iPads geplant, die auf die Flotte der Fluggesellschaft verteilt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1947576