1046812

Restposten des iPad 1 zum reduzierten Preis

03.03.2011 | 12:59 Uhr |

Noch dauert es drei Wochen, bis in Deutschland das iPad 2 erhältlich ist. Das originale Gerät wird jetzt deutlich günstiger.

Apple Tablet iPad Aufmacher
Vergrößern Apple Tablet iPad Aufmacher

Mit dem Datum des Erstverkaufstags konketteirte gestern Steve Jobs bei der Vorstellung des iPad 2: "Mai? Juni? Nein - schon am 11. März in den USA und in 26 weiteren Ländern am 25. März!" Apple hätte auch kaum wie im Vorjahr mehr als zwei Monate zwischen Vorstellung und Verkaufsstart liegen lassen können, in der Zeit wäre das originale iPad entweder zum Ladenhüter verkommen oder nur mit erheblichen Preisabschlägen zu haben gewesen. Schon die drei Wochen Übergangszeit in Deutschland haben deutliche Auswirkungen. Der Apple-Store hat über die gesamte Produktreihe die Preise des iPad 1 gesenkt, 379, 479 und 579 Euro kosten nun die Geräte ohne 3G-Funkchip, 499, 599 und 699 Euro jene mit UMTS. Das bedeutet je nach Modell einen Preisnachlass von 120 bis 130 Euro. Die gleichen Preise bietet auch Gravis, das iPad Wi-Fi 16 GB ist aber derzeit nicht lieferbar, sondern trägt den Status "in Kürze verfügbar" - wir vermuten eher, dass Gravis die Restbestände des Modells bereits komplett verkauft hat - der Apple Store liefert nach eigener Auskunft alle sechs Varianten innerhalb von 24 Stunden. Aufpassen muss man bei Amazon, 38 Händler bieten auf dem dortigen Marktplatz das kleinste iPad erst zu Preisen ab 399 Euro an, Amazon selbst verlangt sogar noch 453 Euro für das Gerät.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046812