iPad

iPad Mini 2 und iPad 5 im Juni

12.12.2012 | 09:53 Uhr | Peter Müller

Der ehemalige Apple-CEO John Sculley hatte letzte Woche orakelt, Apple werde auf einen halbjährlichen Produktzyklus umstellen. Anscheinend teilt der Jefferies-Analyst Peter Misek diese Ansicht, wie er in einem Schreiben an Anleger darlegt.

Demnach werde Apple nämlich bereits im Juni die nächsten Generationen des iPad und des iPad Mini herausbringen. iPad 4 und iPad Mini sind erst seit Anfang November im Handel.

Mit dem iPad 5 werde Apple eine wesentliche technische Neuerung vornehmen und erstmals auf IGZO (Indium-Gallium-Zinkoxid) setzen, prognostiziert Misek. Mit dem neuen Halbleitermaterial wären dünnere Displays möglich, die zudem weniger Strom benötigen. Das iPad Mini 2 hingegen werde ein Retina-Display bekommen, Misek träumt zudem von Farben. Wie den iPod Touch werde Apple das iPad Mini nicht mehr nur in weiß oder schwarz anbieten, sondern in sechs bis acht bunten Varianten.

Farbig soll zudem auch das iPhone der sechsten Generation werden, das Misek mit einem NFC-Chip, bis zu 128 GB Speicher und einem noch höher auflösenden Bildschirm ebenso für den Juni erwartet.

Ob sich die Prophezeiungen von Misek bewahrheiten, bleibt nur sechs Monate abzuwarten. Peter Misek ist zudem bekannt-berüchtigt für seine Vorhersagen zum Apple TV als Fernsehgerät. Nach seiner Asien-Reise im März dieses Jahres war er fest davon überzeugt, dass die Produktion des "iTV" bereits angelaufen sei und das neue Gerät spätestens zu dem Weihnachtsgeschäft auf den Markt komme .

1649360