1234567

iPad 3 soll dicker, iPhone 5 soll länger werden

24.11.2011 | 10:55 Uhr |

Aller Voraussicht nach wird Apple in diesem Jahr keine neuen Produkte mehr vorstellen, Spekulationen drehen sich nun um die Neuerungen des Jahres 2012

iPhone4S
© Apple

Die Website iLounge will aus "zuverlässigen Quellen" nun erste Details zu iPad 3, iPhone 5 und Macbook Pro erfahren haben. Das iPad 3 werde wieder ein wenig dicker, um genaue 0,7 Millimeter, flüstern demnach die Quellen. Der Grund dafür sei eine neue LED-Technik, im nächsten iPad müssten zwei LED-Leisten das Licht liefern, um den hochauflösenden Bildschirm von 2048 mal 1536 Pixeln mit gleicher Helligkeit wie bisher zu beleuchten. Das iPad 3 soll im März 2012 herauskommen.

Später im Jahr werde Apple das iPhone 5 bringen, das angeblich schon im Spätsommer 2011 fertig gewesen sein soll, aber noch von Steve Jobs persönlich zu Gunsten des iPhone 4S gestoppt wurde. Das nächste iPhone soll laut iLounge 8 Millimeter länger werden, um einen Vierzollbildschirm zu halten. Die bereits spekulierte Tränenform soll Apple jedoch wieder aufgegeben haben, ein LTE-Chip für Funknetze der vierten Generation könnte jedoch an Bord sein.

Über das Macbook Pro weiß die Quelle wenig zu berichten, es soll jedoch 2012 in einem neuen, dünneren Gehäuse auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234567