1033171

Was dem iPad für das Business fehlt

23.03.2010 | 13:35 Uhr

Das iPad bietet zwei wichtige Features, die für den Einsatz im Unternehmen unverzichtbar sind: Microsoft Exchange-ActiveSync-Support und Export-Funktion für das doc-Format. Doch könnten dem Apple Table wesentliche Eigenscahften für das Business fehlen.

Antworten und offene Fragen zum iPad
Vergrößern Antworten und offene Fragen zum iPad

Wir haben die wichtigsten bisher bekannten Fakten und die immer noch offene Fragen zum Thema „ eignet sich das iPad für den Business-/Profi-Einsatz “ zusammengestellt:

Microsoft Exchange-Support: Das Apple iPad unterstützt Microsoft Exchange für Maildienste. Es bietet die Möglichkeit, Kontakte und Kalendereinträge via Exchange zu synchronisieren.

Microsoft Word-Export-Support: Apple liefert das iPad mit der vorinstallierten iWork Pages-App aus. Damit können Sie Dateien, die im Microsoft Word-Format doc vorliegen, sowohl importieren als auch exportieren. Ob das auch mit den entsprechenden Excel- und Powerpointformaten klappt, ist bis dato noch unbekannt, zumindest gibt es dazu noch keine offizielle Aussage.

AVI-Video-Support: Das iPad spielt AVI-Videos ab.

Datei-Transfer vom und zum iPad: Das klappt wohl nur innerhalb des von Apple dafür vorgesehenen Ordners auf dem iPad. Und nur via iTunes beziehungsweise MobileMe. Dateien lassen sich anscheinend nicht über einen klassischen Dateimanager kopieren und verschieben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1033171