1042254

Autodesk: iPad geeignet für 3D-Filmproduktion

16.11.2010 | 07:36 Uhr |

Ob James Cameron schon mit einem iPad arbeitet? Für die Fortsetzung von Avatar wäre es ein passendes Gerät, meint der Chef von Autodesk überschwänglich.

Avatar für iPad
Vergrößern Avatar für iPad

Der CEO des 3D-Softwareherstellers Carl Bass bezeichnete in einem Gespräch mit Macworld UK jedenfalls das iPad als geeignetes Werkzeug, um schon in naher Zukunft 3D-Filme wie den Blockbuster Avatar darauf zu produzieren. iPad, iPhone und iPod Touch würden jedenfalls die Kreativität der Nutzer anregen und die Verkäufe von Autodesk steigen lassen, erklärt Bass. Vor einem Jahr hätte eine kleine Gruppe von Softwareingenieuren bei Autodesk ohne Freigabe durch das Managements damit angefangen, Autodesk-Software auf das iPhone zu portieren. Der Erfolg von Sketchbook Mobile habe dann alle überrascht, schon heute zählt Autodesk eine halbe Million Verkäufe. Insgesamt habe die Firma in den vergangenen 28 Jahren 10 bis 12 Millionen Lizenzen seiner Programme wie Auto CAD, Fluid FX oder Sketchbook verkauft. Im Zusammenhang mit Cloud-Computing und 3D-Druckern sieht Bass große Chancen für Kreative in der Zukunft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1042254