1450310

Neues Krankheitsbild iPad-Schulter

20.03.2012 | 07:07 Uhr |

Jeder, der schon mal mit einem Hexenschuss aus dem Büro ging, wird wissen, dass moderne Technik auch ihre Nachteile hat - weil die Evolution den Menschen zum Laufen bestimmt hat und nicht dafür, vor einem Bildschirm zu kauern

01 iPad Aufmacher
Vergrößern 01 iPad Aufmacher

Neben Bürostuhlrücken und Bildschirmblindheit haben britische Ärzte aber nun ein neues Krankheitsbild entdeckt, berichten unsere Kollegen von Macworld UK: Die iPad-Schulter . Der renommierte Spezialist für orthopädische Probleme der Schulter Tony Kochhar sagt, dass er pro Woche bis zu 20 Patienten behandle, der Probleme vom Umgang mit iPad, Kindle und Co herrührten.

Wenn man das Tablet vor der Brust oder auf dem Schoß halte und nach unten starre, erhöhe man den Druck auf die Bandscheiben der Halswirbelsäule, erklärt der Arzt das neue Phänomen. Smartphonebesitzer würden zudem bei Gesprächen gerne ihr Telefon zwischen Schulter und Ohr einklemmen, im Zusammenspiel mit exzessivem Texten und Browsen wären so Beschwerden die Folge. Kochhar empfiehlt, nicht über Tablet und Smartphone zu kauern, die ideale Haltung wäre es, das Gerät gerade vor das Gesicht zu halten. Wer dauerhaft mit Tablet oder Smartphone zu tun habe, solle dabei Pausen einlegen und diese für Dehnungsübungen für Hals- und Schultermuskulatur nutzen. Auch ständiger Wechsel des Haltearms sei hilfreich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450310