1055133

Sind Android 3.0-Tablets chancenlos gegen das iPad?

22.03.2011 | 11:18 Uhr

Immer mehr Hersteller bringen Tablet-PCs mit Android 3.0 zur Serienreife. Doch hinter den Kulissen scheint die Angst umzugehen: Viele Tablet-Hersteller fürchten, dass Android-Tablets mit dem iPad nicht mithalten können.

Lässt das iPad 2 den Android-Tablet-PCs kaum Luft zum Atmen?
Vergrößern Lässt das iPad 2 den Android-Tablet-PCs kaum Luft zum Atmen?

Wie der taiwanische IT-Nachrichtendienst Digitimes berichtet, äußern einige namhafte asiatische Unternehmen Zweifel an der Konkurrenzfähigkeit von Android-Tablet-PCs gegenüber dem Apple iPad 2. So habe Android 3.0 immer noch einige Schwächen, die behoben werden müssten. Doch die Hersteller fürchten, dass Google den Fokus seiner Entwicklerabteilung längst auf sein neues Cloud-Betriebssystem Chrome OS gelegt habe. Zudem würden nach wie vor für Android 3.0 viel weniger speziell angepasste Apps bereits stehen als es beispielsweise für das Apple iPad der Fall sei.

Die ganze Kritik, die natürlich nicht offen sondern nur hinter vorgehaltener Hand artikuliert wird, gipfelt in der Feststellung, dass zumindest in der ersten Hälfte des Jahres 2011 kein einziges Android-Tablet-Gerät erhältlich sein werde, das dem iPad 2 wirklich auf Augenhöhe begegnen könnte. Somit rechnen die Hardware-Hersteller damit, dass Apple im Jahr 2011 70 bis 80 Prozent des Tablet-Marktes allein für sich behaupten werde.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1055133