1046710

Analyst: iPad nagt am Notebook-Markt

01.03.2011 | 07:20 Uhr |

Das iPad habe stärkere Auswirkung auf den Verkauf von Notebooks als bisher gedacht, meint der Analyst Mark Moskowitz von JPMorgan.

Apple Tablet iPad Aufmacher
Vergrößern Apple Tablet iPad Aufmacher

Seiner Ansicht nach hätten 18,9 Prozent der verkauften Tablets im Jahre 2010 ein Notebook verdrängt, 2011 werde die Rate auf 32,1 Prozent klettern und im Jahr darauf auf 35,1 Prozent, berichtet Electronista. Insbesondere das Netbook-Segment werde von Tablets aufgefressen, mit Android 3.0 und dem neuen iPad werde der Trend verstärkt. Der PC-Markt insgesamt werde daher im Jahr 2011 nur sieben Prozent statt der avisierten 9,5 Prozent wachsen, Tablets werden zehn Prozent des gesamten Marktes für Notebooks einnehmen. Das iPad werde sich auch im Jahr 2011 als Marktführer behaupten, sein Quasimonopol aber wegen des zunehmenden Android-Angebotes verlieren. Für 2011 sieht Moskowitz noch einen Anteil von 60,8 Prozent, im Jahr 2012 werde Apple zwar noch Marktführer sein, aber nur noch 44,6 Prozent des Marktes einnehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046710