1916579

Apple nimmt iPad 2 aus dem Store

18.03.2014 | 09:58 Uhr |

Seit heute morgen gibt es das iPad 2 nicht mehr im Apple Store zu kaufen. Damit trennt sich Apple vom Tablet mit 30poligen Dock. Als einziges iPad ohne Retina-Display verbleibt das iPad Mini im Angebot.

Überraschung am Dienstagmorgen: Apple hat das iPad 2 aus dem Online-Store genommen . Eine offizielle Meldung von Apple ging wenige Stunden später dazu raus. Das Update vollzog sich zunächst stillschweigend über Nacht. Nun gibt es kein Tablet mehr mit 30poligen-Dock. Als Einstiegsmodell dient jetzt das iPad 4 mit Retina-Display für 379 Euro mit Wi-Fi. Eine LTE-Variante vom iPad 4 gibt es auch, allerdings unterstützt es nur die Frequenzen von T-Mobile wie schon das iPad Mini. Mit dem iPad Mini Retina und iPad Air kann man hingegen auch mit Vodafone und O2 im LTE-Netz surfen.  Das iPad Air sowie iPad Mini mit und ohne Retina-Display gibt es weiterhin zu unveränderten Preisen.

Das iPad 2 stellte Apple vor drei Jahren im März 2011 als Nachfolgemodell des ersten iPads vor. Es war nur 8,8 Millimeter dünn und rund 15 Prozent leichter als das iPad 1. Den Grafikchip und Prozessor hatte Apple ebenfalls verbessert. Ein weiteres Novum war die Kamera, die sowohl auf der Vorder- und auf der Rückseite angebracht war, wodurch nun auch Videotelefonate per iPad möglich wurden.

Als Apple das iPad Air im Oktober 2013 vorstellte, gab es das iPad 2 weiterhin als Einstiegsmodell zu kaufen. Es war mit rund 380 Euro etwas preiswerter als das iPad Air, hatte aber kein Retina-Display, keinen Lightning-Anschluss und war zudem wesentlich schwerer. Mit dem Verkaufsstopp des iPad 2 haben nun alle iPad-Modelle - mit Ausnahme des iPad Mini - ein Retina-Display. Der Lightning-Anschluss wird dadurch zum Standard. Mit dem iPad 4 hatte sich Apple im Oktober 2012 vom 30poligen Dock-Connector verabschiedet. Der Lighnting-Anschluss soll für eine bessere und leistungsfähigere Datenübertragung sorgen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1916579