976072

iPhone: 100.000 Dollar für Open-Source-Hack

29.08.2007 | 09:54 Uhr |

Es scheint, als stecke hinter jeder Ecke ein neuer Hack, der das iPhone von der Bindung an AT&T befreit. Doch das heißt nicht, dass das Hacken damit ein Ende hat.

Eine Gruppe anonymer Spender hat einen Preis von bis zu 100.000 Dollar für denjenigen ausgelobt, der das iPhone knackt, so dass die SIM-Card Sperre aufgehoben wird und das iPhone nicht mehr nur exklusiv mit AT&T genutzt werden kann. Wichtige Bedingung: Der Code muss kostenlos öffentlich zugänglich gemacht werden – bis Mittwoch um Mitternacht. Auf welche Zeitzone sich die Deadline bezieht, war allerdings nicht näher erklärt.

Die Spender des Preises sollen Verfechter der Open-Source-Bewegung sein. Doch sobald Geld ins Spiel kommt, werden die Dinge komplizierter. Denn schon jetzt gibt es eine Reihe von Teams, die das iPhone geknackt haben wollen.

Info: Macworld

0 Kommentare zu diesem Artikel
976072