995446

iPhone 3G: Aktivierung sofort

18.06.2008 | 12:20 Uhr |

Der Provider AT&T hat definitiv bestätigt, dass Käufer des iPhone 3G dieses direkt beim Kauf aktivieren müssen.

Zuletzt waren Spekulationen laut geworden, wonach Käufer des iPhone 3G bis zu 30 Tage Zeit hätten, das subventionierte Telefon zu aktivieren. Versäume man die Frist, würde AT&T die Kreditkarte des Käufers mit dem subventionierten Betrag belasten. Nach einem erfolgreichen Jailbreak könnten diese Käufer das iPhone dann mit einer SIM-Karte ihrer Wahl betreiben. Gegenüber unseren Kollegen von Macworld bestätigte jedoch AT&T-Sprecher Mark Siegel die Pflicht zur sofortigen Aktivierung und dementierte anders lautende Gerüchte. Das Problem der gehackten iPhones dürfte damit jedoch nicht komplett aus der Welt sein, mit der Pflicht, beim Kauf des Telefons auch einen Providervertrag abzuschließen, nimmt den Jailbreakern jedoch gewaltig Wind aus den Segeln. Auch die Verfügbarkeit des iPhones in bald 72 Ländern sollte die Nachfrage nach gehackten iPhones sinken lassen. In Deutschland war auch das iPhone der ersten Generation nur mit einem Vertrag mit T-Mobile erhältlich, lediglich in Frankreich musste Orange das Apple-Handy auch ohne Vertrag verkaufen, zu einem entsprechend höheren Preis.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995446