997654

iPhone 3G: Herstellung kostet 109,89 Euro

17.07.2008 | 08:23 Uhr |

Das iPhone 3G könnte in der Herstellung günstiger sein als sein Vorgänger - wenn man das denn ausrechnen könnte.

Die Marktforscher von iSuppli haben es versucht und kommen zum Schluss, dass der Herstellungspreis des Basis-iPhones mit 8 Gigabyte Kapazität bei 174,33 US-Dollar liegt (109,89 Euro), die Produktion des ersten iPhones soll noch 53 Dollar mehr gekostet haben. Die Ersparnis sei unter anderem auf den Einsatz eines einzelnen (statt zwei) Circuit Boards und eine neuen Batterie zurückzuführen. Man möchte fragen: Und was ist mit Entwicklungskosten, Lizenzgebühren, mehr Programmierern für das Betriebssystem und einer veränderten Logistik, die nun die halbe Welt einbezieht?

Info: Apple Insider

0 Kommentare zu diesem Artikel
997654