999932

iPhone 3G ein Erfolg in Japan

12.08.2008 | 10:14 Uhr |

Das iPhone verkaufte sich zum Verkaufsstart in Japan besser als erwartet. Die Zahlen deuten darauf hin, dass der Exklusivvertrieb des Apple-Handys für Softbank ein deutlicher Marktvorteil ist.

Westliche Hardware tut sich in Japan oft etwas schwer, und so waren Experten auch vor der Einführung des iPhones im Land der aufgehenden Sonne skeptisch. Von 391.500 neu aktivierten Mobiltelefonen waren im Juli 215.400 Geräte iPhones. Der Netzbetreiber Softbank konnte seinen Gewinn alleine durch das iPhone spürbar steigern , und Konkurrent KDDI musste erstmals in seiner Geschichte im Juli einen größeren Kundenverlust als -zuwachs verzeichnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
999932