996454

iPhone 3G in Frankreich etwas später

01.07.2008 | 13:08 Uhr |

Freitag nächster Woche ist es soweit: In 21 Ländern soll das iPhone 3G erhältlich sein.

Im 22sten Land, das Steve Jobs auf seiner WWDC-Keynote nannte, müssen sich die Kunden jedoch noch etwas gedulden: Frankreich. Wie der dortige exklusive Provider Orange in einer Pressemitteilung bekannt gibt, verschiebt sich der Starttermin auf den 17. Juli. Gründe nennt das Unternehmen nicht, es könnte jedoch ein Zusammenhang mit dem französischen Nationalfeiertag am 14. Juli bestehen, den viele Franzosen zusammen mit dem Wochenende davor zu einem Kurzurlaub nutzen werden. Orange bietet das iPhone auch in Österreich, Portugal und der Schweiz an, dort ist von einer Verschiebung nichts bekannt, in diesen Ländern ist Orange auch nicht Exklusiv-Provider.

0 Kommentare zu diesem Artikel
996454