2228106

iPhone 4 und Macbook Air 2010 bald nicht mehr reparierbar

17.10.2016 | 13:04 Uhr |

Die Geräte sind vor rund sechs Jahren in den Handel gekommen, nun setzt sie Apple auf die Vintage-Liste.

Der Webseite Macotacara (über Macrumors ) ist eine interne Mail von Apple zugespielt worden, die besagt, welche Geräte demnächst von Apple nicht mehr unterstützt werden. Als veraltet werden ab dem 31. Oktober das iPhone 4, Macbook Air mit einer 13-Zoll-Bildschirmdiagonale aus dem Jahr 2010, die Airport Extreme der dritten Generation und Airport Time Capsule aus dem Jahr 2009. Laut der Beschreibung auf der Apple Seite qualifizieren sich als Vintage-Produkte die Modelle, die seit über fünf, aber höchstens sieben Jahren nicht mehr hergestellt werden.

Während die Beschreibung auf den mobilen Rechner und Netzwerk-Zubehör zutrifft, war jedoch das iPhone 4 noch mindestens bis 2014 produziert worden . Apple hat versucht, sein Produktportfolio an die Anforderungen des indischen Marktes anzupassen. Während  das trotzdem teure iPhone 5C nicht die Gunst der Kunden gefunden hat, haben die lokalen Manager die Firmenzentrale überzeugt, mit dem iPhone 4 das günstige Einstiegsprodukt von Apple in Indien weiter zu verkaufen.

Der Eintrag in der Vintage- oder Abgekündigt-Liste bedeutet, dass Apple für die Geräte keine Ersatzteile mehr führt, das heißt, in den Apple Stores kann man sie nicht mehr reparieren lassen. 

0 Kommentare zu diesem Artikel
2228106