1542855

Asymco: Apple rechnet mit 263 Millionen verkauften iPhone 5

08.08.2012 | 10:12 Uhr |

Eine gewagte Aussage von Apples Marketingchef Phil Schiller vor Gericht im Patentprozess gegen Samsung haben die Analysten von Asymco in konkrete Zahlen umgerechnet.

Schiller hatte behauptet, dass Apple damit kalkuliere, von jeder neuen iPhone-Generation so viele Geräte zu verkaufen wie von den bisherigen iPhone-Generationen zusammengerechnet. Asymco hat die bisherigen Verkaufszahlen addiert, demnach rechne Apple also mit 263 Millionen verkauften iPhones des Jahrgangs 2012. Das meist iPhone 5 genannte Gerät wird Apple voraussichtlich im Spätsommer oder Frühherbst vorstellen, der 12. September gilt als möglicher Termin .

Asymco stellt die hypothetische Schillerzahl der Realität gegenüber
Vergrößern Asymco stellt die hypothetische Schillerzahl der Realität gegenüber

Die bisherigen Verkaufszahlen bestätigen die Schiller-Theorie nur teilweise, vom iPhone 4 hat Apple etwa so viele Geräte verkauft wie von den drei vorhergehenden Generationen zusammen. Das iPhone 3GS verkaufte sich etwa anderthalb mal so häufig wie Original-iPhone und iPhone 3G in Summe. Das iPhone 4S hingegen hängt der postulierten Schiller-Zahl noch hinterher, laut Asymco-Hochrechnung wird es nur 66 Prozent der Verkaufszahlen der vier vorangegangenen Generationen erreichen. Das iPhone 5 oder iPhone Modell 2012 wird gewiss ein Kassenschlager, die kühn behaupteten 263 Millionen Geräte dürften indes Wunschtraum bleiben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1542855