1177310

Neue Details über Spracherkennung in iOS 5

18.08.2011 | 07:16 Uhr |

Der Blog 9to5-Mac hat Screenshots der aktuellen Beta-Version von iOS 5 veröffentlicht, die auf eine tiefe Integration von Spracherkennungssoftware in das kommende iOS 5 schließen lassen

iMessage iOS5
Vergrößern iMessage iOS5
© Apple

Im vergangenen Jahr hatte Apple die Spracherkennungsspezialisten Nuance und Siri übernommen, seither spekuliert die Szene, wie das iPhone künftig gesprochene Anweisungen verarbeiten werde. Einer der Screenshots von 9to5-Mac zeigt etwa, dass die App zur Spracherkennung Assistant unter anderem Ort, Einträge in Kalender und Adressbuch oder Songtitel dazu verwendet, die Spracheingabe besser zu verstehen. Optional sendet Assistant diese Informationen auch an Apple, das Crowd-Sourcing der iPhone-Besitzer soll bei der Verbesserung der Ergebnisse helfen. Den Datentransfer an Apple könne man jedoch auch unterbinden. Ein weiterer Screenshot mit Hinweisen auf eine API soll zeigen, dass Assistant sich auch in Kalender und Mail integriere.

In Sachen Spracherkennung hinkt Apple der Konkurrenz von Google Android etwas hinterher, die mit der Technik Voice Actions überzeugen will.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1177310