1550429

Wie man ein (perfektes) iPhone-5-Gerücht in die Welt setzt

14.08.2012 | 11:20 Uhr |

Vor einer Woche ist ein weiteres vermeintlich wahres Detail zum iPhone 5 um die Welt gegangen – eine asymmetrische Schraube sollte den Bastlern den Zugang zur Hardware erschweren.

Googelt man nach den Stichwörtern „asymmetric screw“ oder „ asymmetrische Schraube “, bekommt man hunderte Treffer mit den Nachrichten zu einer ungewöhnlichen Schraube. Im Vergleich mit den normalen Pentalobe-Schrauben im aktuellen iPhone 4S sollte die neue Befestigung das iPhone 5 noch schwerer öffnen lassen. Die Fotos dazu sind letzte Woche im Netz aufgetaucht, jemand hat sie mitsamt einer Mail auf der Link-Sharing-Plattform Reddit geteilt. In der Mail ist durch die Blume angedeutet, dass solche Schrauben „eine gewisse Obst-Firma“ demnächst einsetzen wird. Danach brauchte es nicht viel. Als erster ist der Blog „ Cult of Mac “ auf das Schrauben-Foto aufmerksam geworden. Nachdem die Nachricht auch bei Wired und unseren Kollegen von Macworld UK erschienen war, ging die Welle erst recht los. Wir hatten von der Schraube am 10. August berichtet und dabei Zweifler zu Wort kommen lassen.

Nun hätte die Nachricht das Schicksal vieler anderer Beiträge solcher Art geteilt – nach kurzer Aufregung wäre sie in Vergessenheit geraten, nach der Vorstellung des iPhone 5 erst recht. Gestern haben sich im eigenen Blog die Autoren des Gerüchts zum Wort gemeldet – ein kleines schwedisches Designer-Büro Day4 , das sich die Schraube ausgedacht hat. Das Designer-Team aus Schweden wollte einfach testen, wie einfach und schnell sich eine Desinformation verbreitet. So setzten sie sich an einem Nachmittag hin, skizzierten eine ungewöhnliche Schraube in einem 3D-Programm, renderten davon ein Bild. Das fertige Bild schickten die Schweden als Mail an sich selber mit dem erwähnten Hinweis auf Apple. Davon machten sie ein Screenshot, posteten es auf Reddit und warteten. Nach nicht mal zwölf Stunden explodierte das Internet förmlich mit den Nachrichten über eine ungewöhnliche Schraube.

Titelzeilen in diversen Blogs
Vergrößern Titelzeilen in diversen Blogs


Die Schweden untersuchten die Leser-Wahrnehmung solcher Nachrichten. Die Apple-Community war als Zielscheibe aus mehreren Gründen gewählt. Der iPhone-Hersteller ist für seine Nicht-Kommunikation über die bevorstehenden Produkte berühmt: „ We don't speak about future products “. Das Vakuum zwischen dem Publikums-Interesse und Abwesenheit der offiziellen Information füllen diverse mehr oder meistens weniger glaubwürdige Gerüchte. Besonders akut steht das Problem unmittelbar vor einer Produkt-Vorstellung, wie in diesem Herbst zum iPhone 5. Das iPhone 5 werde eine andere Bildschirm-Auflösung haben, das iPhone 5 werde einen anderen Dock-Connector haben, Apple werde im iPhone 5 eine Nano-SIM einsetzen, das iPhone 5 werde eine neue asymmetrische Schraube im Einsatz haben.

Die großen Nachrichten-Portale haben noch Abstand zu der letzten Nachricht genommen und mit einer gewissen Portion Skepsis darüber berichtet. Die Kollegen von "Cult of Mac" haben beispielsweise einen Spezialisten von iFixit zum Rat gezogen, der die Schraube eher als ein Fake eingestuft hat. Die Leser-Kommentare zu den Artikeln beschäftigten sich nicht damit, ob die Bilder überhaupt authentisch sind, sondern damit, was diese Schraube eigentlich für die Do-It-Yourself-Gemeinde bedeutet. Die Nutzer von diversen sozialen Netzwerken, die die Nachricht nicht aus erster Quelle bekommen haben, betrachteten die schwedische Schraube als gegebene Tatsache einfach aus dem Grund, weil schon alle dazu berichtet haben.


Die Designer von Day 4 entschuldigen sich auch bei den Lesern, sie wissentlich in die Irre geführt zu haben. Das Experiment dient eher dazu, um aufzuzeigen, dass ein kritischer Abstand und Hinterfragen selbst renommierter Quellen nie schaden kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1550429