1179131

Neue Spekulationen um zwei iPhones

16.09.2011 | 15:08 Uhr

Zwar gab es bereits früher schon Gerüchte um ein iPhone 4S, das Apple-Blog 9to5Mac behauptet aber nun weitere Informationen zu haben.

Apple Logo schwarz flat 3200px PNG
Vergrößern Apple Logo schwarz flat 3200px PNG

"Das Low-End-Gerät wird zurzeit in großer Stückzahl produziert", so die Website . Weiterhin heißt es, dass zum Verkaufstart 10 Millionen Geräte zur Auslieferung bereitstehen sollen.

Die Ähnlichkeit zum iPhone 4 sei groß. So soll das Billig-iPhone mit einer Vorder- und Rückseite aus Glas kommen. Außerdem werde das Modell im Gegensatz zu allen vorherigen Apple-Smartphones nicht nur mit einem Handyvertrag angeboten, sondern auch als Prepaid-Angebot in den Handel kommen.

Der Name iPhone 4S, der sich für das mögliche Budget-Gerät durchgesetzt hat, stammt von einem Entwicklergerät, das angeblich an Spieleentwickler ausgegeben wurde und sich zum regulären iPhone 4 nur durch den A5-Prozessor unterscheidet. Der hat nach Angaben von Apple eine neunfach höhere Grafikpower als die A4-CPU des iPhone 4 und werkelt auch im iPad 2.

Produktion des iPhone 5 im Verzug

In der gleichen Meldung wird auch von einem Produktionsverzug bei der Herstellung des iPhone 5 gesprochen. Demnach sei eine der Produktionsreihen ins Stocken geraten, was zu einer Knappheit des iPhone 5 bis in das Jahr 2012 hinein bedeuten könnte. Apple verfügt angeblich über mehrere Produktionsstätten. Neben Foxconn soll erstmals auch der taiwanische Auftragsfertiger Pegatron das iPhone 5 zusammenbauen, was aber durch Apple und die beteiligten Unternehmen bisher nicht bestätigt ist.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1179131