2013906

iPhone 6 Plus nagt an iPad Mini

05.11.2014 | 10:19 Uhr |

Aktuellen Gerüchten zufolge könnte Apple sein iPad Mini zugunsten des gemutmaßten iPad Pro mit 12,2-Zoll-Display aufgeben.

Apple könnte sein iPad Mini bald aufgeben. Das behaupten zumindest Gerüchte, die auf dem chinesischen Newsportal UCN kursieren. Demzufolge habe das kleine Tablet mit 7,9-Zoll-Bildschirm-Diagonale seine besten Zeiten bereits hinter sich. Branchen-Experten sehen im neuen Phablet iPhone 6 Plus mit 5,5-Zoll-Bildschirm den schärfsten Konkurrenten. Einen weiteren Beweis für eine mögliche Einstellung der Produktion meint man in der dritten Generation des iPad Mini gefunden zu haben. Im Gegensatz zum neuen iPad Air hat Apple hier kaum Verbesserungen vorgenommen. lediglich die Fingerabdruckerkennung Touch ID ist neu.

Anstatt dem iPad Mini, das mit dem iPhone 6 Plus konkurrieren muss, könnte Apple den Gerüchten zufolge sein Angebot um das iPad Pro ergänzen, das die Reihe nach oben erweitert. Das Gerät wurde zwar noch nicht offiziell angekündigt, geistert aber bereits seit einigen Wochen durch die Gerüchteküche. Das iPad Pro soll über ein größeres Display im 12,2-Format verfügen und damit Samsungs Galaxy Note Pro Konkurrenz machen.Frühestens im Frühjahr 2015 könnte ein solches Gerät auf den Markt kommen.

Neue Apple-Hardware erscheint im nächsten Jahr zudem mit der Apple Watch. Die Smart Watch soll laut einem internen Memo von Apple-Store-Chefin Angela Ahrendts im Frühjahr erhältlich sein. Ein konkreter Termin steht bislang jedoch noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2013906