2096852

Basketball-Profi: iPhone 6 Plus schuld an Verletzung

07.07.2015 | 14:08 Uhr |

Ein NBA-Profi hat dem iPhone 6 Plus die Schuld an seiner Arm-Verletzung gegeben. Er konnte deshalb nicht die ganze Saison spielen.

Apple hatte im September 2014 das iPhone 6 Plus mit größerem Display auf den Markt gebracht. Der NBA-Profibasketballspieler Matt Bonner (spielt bei den San Antonio Spurs) hat in einem Interview dem Apple-Gerät nun die Schuld für eine schwere Verletzung an seinem Arm gegeben. Diese Verletzung, so Bonner, habe dafür gesorgt, dass er nicht die ganze Saison spielen konnte.

Die Verletzung (einen Tennis-Ellenbogen) hatte sich Bonner an seinem Wurfarm zugezogen. In dem Interview erklärt Bonner, als er auch das neue. größere iPhone erhalten habe, eine stärkere Belastung der Hände für die Bedienung des Geräts erforderlich gewesen sei. "Man muss (die Finger) weiter dehnen, um die Buttons zu treffen", so Bonner. Daher glaube er, dass die Verletzung ihren Anfang bei der Nutzung des iPhone 6 Plus nahm. 

Im Interview erklärte Bonner außerdem, dass einer seiner Trainer für Kondition und Kraft ihm gesagt habe, dass er auch eine ähnliche Verletzung mal gehabt habe: Als er zu lange auf seinem Smartphone ein Spiel gespielt hatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2096852