2131643

iPhone-6S-Käufer sollen in Holland Galaxy A5 erhalten

06.10.2015 | 16:11 Uhr |

Die Vorfreude ist groß, die Enttäuschung dementsprechend auch. Statt eines neues iPhones sollen manche Vodafone-Kunde ein mittelmäßiges Galaxy erhalten.

Die niederländischen Kunden mussten wie bekannt paar Wochen mehr als hierzulande auf das neue iPhone warten. Bei manchen Nutzern war die Überraschung groß, als sie statt des vorbestellten iPhone 6S ein Galaxy A5 erhalten sollten, so zumindest hieß es in der Bestätigungs-Mail. Das Problem betrifft nur Kunden, die sich für das neue iPhone bei Vodafone entschieden haben. Gegenüber den niederländischen Kollegen bei Tweakers hat ein Vodafone-Sprecher bestätigt, dass es sich offenbar um ein Fehler bei den Internet-Bestellungen handelte. Er hat auch versichert, dass die Käufer so schnell wie möglich auf die bestellte Ware kommen: "Jeder, der ein iPhone 6S gekauft hat, erhält auch ein iPhone 6S. Dass einige von unseren Kunden am Freitag ein Galaxy A5 bekommen sollten, ist von einem (Software)-Fehler verursacht. Diesen haben wir bereits behoben und benachrichtigen alle Betroffenen." Wie viele der Vodafone-Kunden in den Niederlanden von dem Fehler betroffen sind, hat der Sprecher nicht gesagt. Uns gegenüber hat die Pressesprecherin von Vodafone Niederlande bestätigt, dass es in der Kommunikation mit den Kunden einen Fehler gab. Die Bestellungen (eines iPhone 6S) werden jedoch wie geplant am kommenden Freitag ausgeliefert.

Zur Info: Galaxy A5 wurde von Samsung im Oktober 2014 vorgestellt. Das Smartphone wird von dem Hersteller als ein Mittelklasse-Handy positioniert und kostet in Deutschland rund 300 Euro. Die Kollegen der PC-Welt haben das Smartphone hier getestet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2131643