1001628

iPhone App eReader im Test

05.09.2008 | 15:16 Uhr |

Wer gerne und viel liest, kann das mit dem iPhone überall tun. Im Apple-Handy ist Platz genug für ganze Bibliotheken.

Ebooks haben sich nicht so richtig durchsetzen können. Zwar kann man digitalisierten Text wesentlich einfacher und platzsparender transportieren als gedruckte Bücher, doch viele vermissen das haptische Erlebnis eines Buchs. Mit den iPhone könnten sich das ändern, denn zumindest beim Umblättern kommt die Haptik des iPhones der eines echten Buches schon recht nahe.

Eine kostenslose Ebook-Lesesoftware findet sich mit eReader im App Store. Das Programm ist flott auf dem iPhone oder iPod Touch installiert und zeigt sich in angenehmer Optik. Texte zeigt es sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Ausrichtung, wobei man die Ausrichtung verriegeln kann. Das ist besonders praktisch, wenn man im Bett auf der Seite liegend lesen will.

Man kann zwischen drei Zeichensätzen in sechs Schriftgrößen wählen. Da dürfte für jeden was dabei sein. Eine Suchfunktion fehlt ebenso wenig wie die Möglichkeit, die Darstellung zu invertieren (weißer Text auf schwarzem Grund).

Der Clou an dem Programm ist jedoch die Transfermöglichkeit von Ebooks direkt über das Internet. Man kann dabei entweder den voreingestellten Ebook-Shop www.ereader.com benutzen oder eine beliebige andere URL eingeben. Sobald das Programm Ebooks auf einer Webseite findet, lassen sie sich auf das iPhone herunterladen.

Das kann man auch mit dem in Mac-OS X integrierten eigenen Web-Server machen. So bekommt man selbst erstellte Ebooks auf das Handy. Allerdings ist diese Prozedur nicht ganz einfach, man muss sich schon mit dem Apache-Webserver in Mac-OS X auskennen. Einfacher ist es, die Ebook-Dateien zum Beispiel auf einen privaten Download-Service zu legen, auf den man per Browser zugreift.

Eine kleine Hürde ist das Ebook-Format. eReader akzeptiert nur das PDB-Format, das noch von den Palm-PDAs stammt. PDFs stellt die Software nicht dar. Viele kommerzielle Ebooks bekommt man glücklicherweise im PDB-Format. Mit dem kostenlosen Tool "Pordible" kann man zudem auf dem Mac beliebige Text-Dateien ins PDB-Format konvertieren.

Empfehlung

eReader ist für alle, die gerne unterwegs lesen eine Empfehlung. Dank der flexiblen Anzeige- und Darstellungsmöglichkeiten kommt jeder Bücherwurm auf seine Kosten. Uns fehlt lediglich eine Desktop-Transfersoftware, mit der man eigen Ebooks schneller und einfacher auf das iPhone übertragen könnte. cm

Steckbrief

eReader

Praktischer kostenloser Ebook-Reader mit vielen Darstellungsoptionen

Hersteller: Fictionwise

Preis kostenlos

Note 1,9 gut

Leistung/Geschwindigkeit (50%): 1,6 gut

Funktionsumfang: (20%): 1,4 sehr gut

Stabilität (20): 1,0 sehr gut

Lokalisierung (10%): 6,0 ungenügend

+ schneller und sehr stabiler, Texte in verschiedenen Schriften und Größen darstellbar, verkraftet auch große Dateien

- umständliches Verfahren, um eigene Ebooks auf das iPhone zu kopieren, Oberfläche nur in Englisch

Alternative: Stanza

Link: eReader

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001628