1945010

iPhone: Apple bestätigt Textnachrichten-Fehler

15.05.2014 | 07:42 Uhr |

Wer vom iPhone zum Android-Smartphone wechselt, wird anscheinend von Apple mit einem Textnachrichten-Fehler bestraft. Das Unternehmen aus Cupertino hat das Problem auch bereits offiziell bestätigt.

Demzufolge sind Fälle aufgetreten, in denen ein iPhone-Nutzer auf ein neues Android-Smartphone wechselte. Anschließend erhielt er von seinen Kontakten keine SMS-Nachrichten mehr, die selbst ein iPhone besitzen. Die iMessage-Verknüpfung bei den Kontakten im Smartphone war korrekt und selbst die Anzeige, dass die iMessage zugestellt wurde, erschien. Allerdings kam die Nachricht auf dem neuen Android-Gerät partout nicht an. Der Lifehacker-Chefredakteur, dem der Fehler zuerst auffiel , wendete sich vertrauensvoll an Apple. Der Support bestätigte, dass es bereits einige Leute gibt, bei dem der Fehler auftritt. Bislang habe die Technik allerdings noch nicht klären können, woher der Fehler kommt. Noch immer arbeitet Apple an einer entsprechenden Lösung des Problems.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1945010